Permafrostboden

  • Sommer in ZermattWas viele nicht wissen oder längst vergessen haben: ca. ein Viertel des Erdbodens auf der Nordhalbkugel sind in tieferen Schichten immer gefroren. Selbst im Sommer steigen die Temperaturen nicht hoch genug, um den Boden in die Tiefe aufzutauen. Am bekanntesten ist vielleicht der Permafrostboden in Sibirien, aber es gibt ihn auch in Alaska, Kanada sowie in Hochgebirgslagen.

  • Sturm mit GewitterForscher warnen seit mehreren Jahren eindringlich vor einer Überschreitung der Erderwärmung von durchschnittlich 1,5 Grad bis Ende unseres Jahrhunderts. Im Pariser Klimaabkommen hat man sich u.a. darauf geeinigt, den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2 °C gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen. Ein weiteres Ziel ist, den Anstieg auf 1,5 °C zu begrenzen, "da dies die Risiken und Folgen des Klimawandels deutlich vermindern würde".Auf dieser Seite trage ich die mir bekannten veröffentlichten Auswirkungen einer solchen Erwärmung zusammen. Ich werde das nicht weiter kommentieren, sondern nur die Prognose mit Quelle angeben.