Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Tipps zum PastakochenPasta nach Packungsanleitung kochen kann neben Rührei rühren fast jeder. Viele machen dabei aber auch Fehler, wie Künstler des Pastakochens ab und zu bemängeln. Oder die Pastakochkünstler sagen gar nichts mehr, weil sie es längst aufgegeben haben, der Menschheit das Pastakochen beizubringen. laughing

Nehmen wir mal an, wir würden es supergenau nehmen. Worauf sollte man denn dann achten? Hier ein paar Tipps:

  1. Pasta nie kalt einweichen!
    Pasta *)  gibt man nicht in kaltes Wasser und kocht sie dann auf. Frische Pasta wird dadurch zu weich. Die Kochzeit ist nämlich sehr kurz.
    Lange Nudeln kleben dadurch zusammen, weil sie länger zu dicht liegen und nicht weich werden.
      
  2. Keine kalte Wasserdusche nach dem Kochen ("Abschrecken")
    Pasta *) abschrecken macht die Pasta nur kalt. Es bringt aber nichts hinsichtlich Vermeidung von Zusammenkleben. Man wäscht damit auch die Stärke aus. 
      
  3. Einen großen Topf verwenden!
    Viel Platz im Topf *) erleichtert das freie Schwimmen der Nudeln und verhindert Zusammenkleben. Man kann leicht umrühren.
      
  4. Deckel auf den Topf!
    Ein geschlossener Topf *) begünstigt das schnelle Kochen und spart Energie. Man muss nur aufpassen, dass es nicht überkocht.
      
  5. Kein Öl in das Kochwasser geben.
    Das Öl hat nichts mit dem Zusammenkleben zu tun, es sei denn, man kocht gigantische Mengen. Durch Öl wird die Pasta *) nur schmierig. Zusammenkleben lässt sich vermeiden, wenn man am Anfang des Kochens öfter umrührt. Die Pasta soll nicht aufeinander liegen, sondern frei schwimmen. Außerdem braucht man einen großen Topf (siehe Nr. 3).
     
  6. Salz erst beim Kochen zugeben.
    Salz verringert den Siedepunkt. Gebt reichlich Salz zu ( ca. 2 TL /100 g). Der größte Teil wird abgegossen und kommt nicht auf den Teller. Aber mit ausrechend Salz bekommt die Pasta *) einen guten Geschmack.
     
  7. Koste, ob die Paste fertig ist!
    Packungsangaben zur Kochzeit sind nur Richtwerte. Jeder hat eine andere Ansicht, was "al dente" ist. Also von der Kochzeit einfach 2 Minuten abziehen und dann ab und zu kosten, ob die Pasta *) gut schmeckt.
      
  8. Soße parallel Kochen!
    Zubereitung von Pasta *) und Soße dauert ungefähr gleich lang. Aber die Vorbereitung der Zutaten für die Soße dauert länger! Muss man die Pasta eher abgießen, wird sie nur kalt. Also vor dem Kochen die Zutaten für die Soße putzen und schneiden und dann beides parallel zubereiten.
      
  9. Etwas Nudelwasser aufheben.
    Hat man die Soße fertig, schöpft man die Pasta aus dem Topf ab. Dafür kann man ein Sieb nehmen und eine Pastazange *). Dann gibt man die Pasta zur Soße. Vorsichtig unterrühren. Anschließend etwas Nudelwasser aus dem Topf dazu geben. Die Soße wird dadurch cremiger.
      
  10. Aus 7 und 8 folgt: Keine heiße Soße auf kalte Pasta
    Hat man das Timing verpennt, werden die Nudeln kalt und dann schüttet man zu allem Übel vllt. noch die heiße Soße drauf. Besser ist es wie in Nr. 9 die Pasta in die Soße zu geben und beides gemeinsam nochmal zu erwärmen.
     
  11. An das Feintuning denken.
    Gibt noch etwas leckeres dazu: z.B. gehackte frische Kräuter, Kräuterpesto für Pasta, ein Schuss Olivenöl *), geriebener Parmesan *).

 

*) Amazon-Partnernet-Link. Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt oder auch einer Liste von Produkten. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Buchempfehlungen Küchentipps

Küchentipps & Pannenhilfe *)
von Michaela Schremmer.

Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.