Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zutatenliste PeelinggelDie meisten Verbraucher können die Liste der Inhaltsstoffe von Kosmetika nicht einmal vorlesen. Eher bricht man sich die Zunge. Aber selbst wenn, versteht man die Inhaltsstoffe in der Regel nicht. Man muss das Fachchinesisch zunächst übersetzen. Und wenn man die Übersetzung hat, weiß man immer noch nicht, was der Inhaltsstoff bewirkt. Genauso sind auch die Mikroplastik-Sorten verschlüsselt. Sie können zum Beispiel in Peelings und Zahnpasta enthalten.

Im Hinterkopf sollt man die Definition des Begriffes Mikroplastik behalten.

Die Inhaltsstoffe werden nach der internationalen Vereinbarung INCI (englisch: International Nomenclature of Cosmetic Ingredients, deutsch: Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe) benannt. Ähnlich wie bei Lebensmitteln erfolgt die Angabe nach Gewichtsanteilen absteigend.

Die Funktion eines Inhaltsstoffes kann man über die Suchmaschine von Haut.de herausfinden.

Die INCI-Bezeichnungen kann man über die INCI-Liste der Europäische Kommission nachschlagen.

Stoffe zur Parfümierung müssen nicht alle angegeben werden, aber es gibt eine Liste der kennzeichnungspflichtigen Duftstoffe.

Beispiel für Kunststoff in Duschgel
Beispiel für Kunststoff in Duschgel
Beispiel für Kunststoff in Haarspülung
Beispiel für Kunststoff in Haarspülung
   

Auf folgende Kunststoffe wurde beispielsweise in Berichten des NDR hingewiesen (2), (3). Einige davon sind löslich und zählen nicht als Mikroplastik nach obiger Definition:

Mikro-Plastik-Sorte Wirkung
Polyethylene Terephthalate (PET) filmbildend
Polyethylene Glycol (PEG) emulsionsstabilisierend, löst andere Stoffe auf, feuchtigkeitsspendend
Acrylate Copolymer (AC) filmbildend, antistatisch, bindet Substanzen
Polyacrylate (PA) filmbildend, Haarpflege, emulsionsstabilisierend, Trübungsmittel
Methicone antistatisch, weichmachend, haut pflegend
Polyquaternium (PQ) filmbildend, antistatisch
Polystyren (PS) filmbildend
Polypropylene (PP) steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Nylon-6 (Polyamide, PA) Mittel zur Volumenvergrößerung durch Aufquellen, steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Polyethylene (PE) schleifende/polierende Wirkung (abrasive), filmbildend, steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Dimethiconol (Silikon) (flüssiges Polymer) unterdrückt die Schaumbildung, weichmachend, feuchtigkeitsspendend
Dimethicone (Silikon) (flüssiges Polymer) unterdrückt die Schaumbildung, weichmachend, hautpflegend, hautschützend
Nylon-12 (Polyamide, PA) Mittel zur Volumenvergrößerung durch Aufquellen, Trübungsmittel, steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Polypropylene Glycol (PPG) Feuchthaltemittel für das Produkt, hautpflegend, löst andere Stoffe auf, steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Siloxane (Silikon) (flüssiges Polymer) (z.B. Cyclohexasiloxane,... ) haarpflegend, hautpflegend, Netzmittel, unterdrückt die Schaumbildung
Acrylate Crosspolymer (ACS) emulsionsstabilisierend, filmbildend, steuert die Viskosität des Kosmetikproduktes
Polyurethan (PUR) bindet Substanzen, filmbildend, Haarfixierung
Polymethyl methacrylate (PMMA) filmbildend
Silsesquioxane  
   

Quelle: European Commsion, CosIng Database. (Übersetzung), Links zur deutschsprachigen Datenbank von Codecheck. Angaben ohne Gewähr.

Angaben zur Wirkung habe ich aus den drei verlinkten Datenbanken beispielhaft zusammengetragen und tlw. übersetzt. Sie sind sicherlich unvollständig, da es von manchen Substanzen teilweise über 100 Varianten gibt. Die Angaben sollen nur als Beispiel dienen, wie vielfältig die Kunststoffe eingesetzt werden können.

Beispiel für Kunststoff in Peeling Gel
Beispiel für Kunststoff in Peeling Gel
Beispiel für Kunststoff in Schaumbad
Beispiel für Kunststoff in Schaumbad
Beispiel für Kunststoff in Schaumfestiger
Beispiel für Kunststoff in Schaumfestiger
Beispiel für Kunststoff in Shampoo
Beispiel für Kunststoff in Shampoo
   

Der BUND führt einen BUND-Einkaufsratgeber: Mikroplastik mit einer Liste an Kosmetika, die Mikroplastik oder flüssige Polymere beinhalten.

 

 

(1) "Kennzeichnung von Kosmetik", Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

(2) Bericht "Müll vermeiden: Leben ohne Plastik | Markt | NDR" NDR Ratgeber, 11.06.2018

(3) "Plastik in Kosmetik - Gefahr für die Umwelt", NDR Markt, 26.03.2018

 

Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren

Buchempfehlungen Plastikfrei

Besser leben ohne Plastik *)
von Anneliese Bunk.

Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.