Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der polare JetstreamDer Jetstream ist eine starke Luftströmung in ca. 10 km Höhe. Die Strömungsbänder bilden sich durch Luftdruckunterschiede zwischen Äquator und den Polen. Zieht die Luft zu den Polen, wird sie durch die Corioliskraft abgelenkt. Der Jetstream reißt tiefere Luftschichten mit. An hohen kontinentalen Hindernissen, wie Gebirgen, kommt es zu Ablenkungen. Durch die Luftströmungen verlangern sich Hoch- und Tiefdruckgebiete.

(Grafik: NASA/Goddard Space Flight Center Scientific Visualization Studio. The Blue Marble data is courtesy of Reto Stockli (NASA/GSFC).  

Hinweis: Diese Informationssammlung wird laufend aktualisiert. Sie kann und wird zu keinem Zeitpunkt vollständig sein. Sie basiert auf Wissenschaftsmeldungen, öffentlichen Datensammlungen, Zeitungsmeldungen, Stellungnahmen, Reportagen oder auch Interviews.

=> Zurück zur Übersicht der Kippelemente 

 

Die Nasa hat verschiedene Jetstream-Simulationen zur Visualisierung der Strömungsbänder erstellt, die man im Internet anschauen kann. So gibt es zum Beispiel eine Animation vom Europäischen Jetstream. Schnelle Winde sind in roter Farbe, langsamere in blauer Farbe dargestellt. 

Animation vom Jet Stream (The Polar Jet Stream). Animation: NASA Scientific Visualization Studio, 2016/Goddard Space Flight Center, 2012

Der Rückgang des Polareises führt zu stärkerer Absorbtion des Sonnenlichtes und höheren Temperaturen am Nordpol. Auswirkungen hatte der geringere Temperaturunterschied zwischen Äquator und Nordpol im Sommer 2018. Die Jetstreams auf der Nordhalbkugel rissen ab. Durch den Abriss wurden die Druckgebiete in Europa, Nordamerika und Nordasien nicht mehr wie gewohnt verlagert und blieben "ungünstig stehen". Die Folge waren gleichzeitige Dürren und Waldbrände auf allen nördlichen Kontinenten.

Siehe auch: Video: Extra: Klimawandel und die Waldbrände in Kalifornien.

Ein Wissenschaftlerteam um Aurélie Duchez hat 2016 untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Wetterextrem von 2015 mit außergewöhnlich kalten Nordatlantiktemperaturen und einer Sommerhitzewelle gab. Sie haben sich die Oberflächenwärmeabgabe, den Wärmegehalt des Atlantik und die durch Wind verursachte Aufwärtsbewegung angeschaut. Die Forscher stellten einen starken Wärmeverlust des Ozeans durch veränderte Luftströmungen schon in den beiden Wintern vorher fest. Die Atlantik-Temperaturanomalie stand auch in Verbindung mit einer stationären Position des Jetstreams in 2018, wodurch hohe Temperaturen auf dem Festland begünstigt wurden. (26)

Monica Ionita und Kollegen haben auch die Europäische Dürre von 2015 untersucht. Die aufeinanderfolgenden Hitzewellen waren alle mit stabilen Großwetterlagen verbund. Über Europa herrschte ein starkes Hochdruckgebiet, westlich über dem Nordatlantik gab es ein Tiefdruckgebiet und noch westlicher über Grönland und Kanada wieder ein Hochdruckgebiet. Dadurch bildete sich eine so genannte Ω-Wetterlage (Omega-Wetterlage). Diese Wetterlage wurde lange Zeit nicht verschoben. Normalerweise würde ein starker Jetstream zu einer Verlagerung führen. Stehende Druckgebiete können dann zu wochenlanger Dürre aber auch wochenlangem Regen mit Überschwemmungen und Erdrutschen führen. Die Wissenschaftler stellten auch fest, dass hohe Oberflächentemperaturen im Mittelmeer in den letzten 66 Jahren in Zusammenhang mit Dürren in Europa standen. (41)

Ω-Wetterlage (Omega-Wetterlage)
Ω-Wetterlage (Omega-Wetterlage) im August 2015 (Monica Ionita und Kollegen (41), CC BY 3.0)

 

Solche Wettersituation kann sehr hohe Verluste und auch Menschenleben kosten. Verluste werden in der Land- und Forstwirtschaft nach längerer Dürre oder Waldbränden sichtbar. Auch späterer Schädlingsbefall an geschädigten Bäumen kann zum Absterben ganzer Wälder führen.

Borgenkäferschäden nach Sturm und Dürre
Borgenkäferschäden nach Sturm und Dürre
Borgenkäferschäden nach Sturm und Dürre
Borgenkäferschäden nach Sturm und Dürre
   

Bei großer Hitze bekommen mehr Menschen Herz-Kreislauf-Probleme. In Großstädten mit "Hitzestau" steigt die Sterberate. Martin Karlsson von der Universität Duisburg-Essen und Nicolas Ziebarth von der Cornell University haben für Deutschland die Auswirkungen von Hitzetagen auf die Sterberate und die Krankenhauseinlieferungen untersucht. Betrachtet wurden 170 Mio Krankenhauseinweisungen, 8 Mio Todesfälle, Wetter und Luftbelastungsdaten im Zeitraum von 1999 bis 2008. In der FAZ sagte Nicolas Ziebarth, dass jeder Hitzetag über 30 Grad in Deutschlnad ungefähr 300 zusätzliche Todesfälle und fast 3.000 zusätzliche Krankenhauseinweisungen verursache. Oder in Prozent: Sterbequote +10%, Krankenhauseinweisungen +5%. Der Effekt ist schlimmer in Regionen, wo Menschen nicht an heißes Wetter gewöhnt sind. (34)

 

Quellen:

(26) Aurélie Duchez, Eleanor Frajka-Williams, Simon A Josey, Dafydd G Evans, Jeremy P Grist, Robert Marsh, Gerard D McCarthy, Bablu Sinha, David I Berry und Joël J-M Hirschi, "Drivers of exceptionally cold North Atlantic Ocean temperatures and their link to the 2015 European heat wave", Environmental Research Letters, 11 074004, 5 July 2016, DOI: 10.1088/1748-9326/11/7/074004

(34) Martin Karlsson, Nicolas R.Ziebarth, "Population health effects and health-related costs of extreme temperatures: Comprehensive evidence from Germany", Journal of Environmental Economics and Management, Volume 91, September 2018, Pages 93-117DOI: 10.1016/j.jeem.2018.06.004

(41) Monica Ionita, Lena M. Tallaksen, Daniel G. Kingston, James H. Stagge, Gregor Laaha, Henny A. J. Van Lanen, Patrick Scholz, Silvia M. Chelcea und Klaus Haslinger, "The European 2015 drought from a climatological perspective", Hydrol. Earth Syst. Sci., 21, 1397-1419, 2017, DOI: 10.5194/hess-21-1397-2017


Buchempfehlungen Klimawandel

Das sechste Sterben: Wie der Mensch Naturgeschichte schreibt *)
von Elizabeth Kolbert und Ulrike Bischoff.

Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.