Wanderungen in Sachsen

Die Wanderungen sind Tagestouren in der Regel durch Wälder, Berge und Wiesen abseits befahrener Verkehrswege. Mehrere Pausen sind einkalkuliert und wurden praktisch auch gemacht. Man benötigt gutes Wanderschuhwerk, geeignete Kleidung, ggf. Wanderstöcke, genügend Proviant und vor allem ausreichend zu Trinken. Ein kleines 1. Hilfe-Pack kann nicht schaden und auch ein Handy sollte man dabei haben.

Übersichtskarte der Wanderungen im Elbsandsteingebirge

Übersichtskarte Wanderungen im Elbsandsteingebirge

Copyrigth: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)

Tour 075 >>Tour 077 >>, Tour 103 >>Tour 104 >>, Tour 118 >>

 

Übersichtskarte der Wanderungen in Sachsen

Übersichtskarte Wanderungen in Sachsen

Copyrigth: Contributors of OpenStreetMap (CC-BY-SA 2.0)

Tour 054 >>Tour 109 >>Tour 126 >>

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Diese Wanderung war etwas kompliziert aber dennoch interessant. Nicht unbedingt wegen der Gegend sondern wegen Überraschungen mit den Wegen. Doch dazu später. An- und Abreise erfolgten diesmal mit dem Bus. Daher sollte man sich schon vor der Wanderung über die letzten Abreisezeiten informieren. Die Wanderung verlief teilweise auf normalen Waldpfaden und daher sehr ruhig und ohne Touristengetümmel.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen MalerwegDer Malerweg ist wohl der berühmteste Wanderweg der Sächsischen Schweiz. Wie zwei kleine Kamelhöcker zeichnen sich der Gohrischstein und der Papststein auf dem Höhenprofil ab. Diese beiden Sandsteinfelsen bilden die Höhepunkte dieser Etappe. Die Anfahrt erfolgte mit der S-Bahn zum Bahnhof Königstein. Die Abreise kann vom Bahnhof Krippen mit der Bahn, von der Talstraße in Krippen mit dem Bus oder von der Fähranlegestelle an der Elbe erfolgen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen Malerweg

Die 5. Etappe von meinen Malerweg-Wanderungen hatte einige Überraschungen parat. Sie führte von Pirna nach Rathen – diesmal südlich der Elbe. Beide Orte haben eine Nahverkehrsanbindung mit Bus und Bahn. Das Profil ist diesmal recht bergig. An heißen Tagen sollte man frühmorgens starten und keinesfalls den Sonnenschutz vergessen. 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen MalerwegAuf Etappe 4 vom Malerweg hielt die Natur eine Überraschung für mich bereit. Herrlich urige Schluchten. Bei meinen Wanderungen der vergangenen Jahre weiter südlich gab es das gar nicht. Ich war bisher wegen der Fernzuganbindung in der Nähe von Bad Schandau unterwegs. Auch auf der Bastei war ich schon gefühlte 100 Jahre nicht mehr und hatte bisher bei weitem nicht alles gesehen. Deshalb war Etappe 4 eine der schönsten Etappen des Malerweges.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen MalerwegDer Malerweg ist wohl der berühmteste Wanderweg der Sächsischen Schweiz. Auf mehreren Tagesetappen wandert man ca. 112 km auf herrlichen Wegen durch urige Schluchten, über Höhenwege, vorbei an bizarren Sandsteinfelsen, entlang an plätschernden Bächen und durch finsteren Wald. Auf den Etappen kann man tatsächlich abwechslungsreiche Natur genießen. Manche Etappen verlaufen eher durch Wald, andere eher durch Schluchten, wieder andere verlaufen auf einem Kammweg und bieten wunderbare Aussichten in die Ebene und zu benachbarten Steinen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen MalerwegDer Malerweg ist wohl der berühmteste Wanderweg der Sächsischen Schweiz. Auf mehreren Tagesetappen wandert man ca. 112 km auf herrlichen Wegen durch urige Schluchten, über Höhenwege, vorbei an bizarren Sandsteinfelsen, entlang an plätschernden Bächen und durch finsteren Wald. Auf den Etappen kann man tatsächlich abwechslungsreiche Natur genießen. Manche Etappen verlaufen eher durch Wald, andere eher durch Schluchten, wieder andere verlaufen auf einem Kammweg und bieten wunderbare Aussichten in die Ebene und zu benachbarten Steinen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wegkennzeichen MalerwegDer Malerweg ist wohl der berühmteste Wanderweg der Sächsischen Schweiz. Auf mehreren Tagesetappen wandert man ca. 112m auf herrlichen Wegen durch urige Schluchten, über Höhenwege, vorbei an bizarren Sandsteinfelsen, entlang an plätschernden Bächen und durch finsteren Wald. Auf den Etappen kann man tatsächlich abwechslungsreiche Natur genießen. Manche Etappen verlaufen eher durch Wald, andere eher durch Schluchten, wieder andere verlaufen auf einem Kammweg und bieten wunderbare Aussichten in die Ebene und zu benachbarten Steinen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Bad Schandau und führt über Kleinhennersdorf zum Papststein. Nach dem Abstieg geht es über Papstdorf und Krippen zurück nach Bad Schandau. Die Tour erfordert festes Bergwanderschuhwerk. Große Teile der Strecke sind schattig. Eine Wanderung mindestens zu zweit ist empfehlenswert.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Wanderung beginnt am Bahnhof Bad Schandau und führt über den Gohrisch (Berg) zum Pfaffenstein, durch Pfaffendorf und über die "Schöne Aussicht" nach Königstein. Die Tour erfordert festes Wanderschuhwerk. Große Teile der Strecke sind schattig. Eine Wanderung zu zweit ist empfehlenswert und ein Navi als Begleiter sehr nützlich.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Panoramaweg oberhalb des Kirnitzschtals hält was der Name verspricht. Die Anfahrt erfolgte bequem mit dem Bus in Hinterhermsdorf. Schon nach kurzer Wanderung kann man den Weifbergturm besteigen und den ersten Fernblick genießen. Günstiges Wetter natürlich vorausgesetzt. Der Weg hangelt sich von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt teilweise am Waldrand entlang, teilweise durch den Wald oder auch in offenem Gelände mit freier Sicht in die Landschaft.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Eine Wanderung mit herrlichen Aussichten über das Elbsandsteingebirge bietet diese Strecke über die Kaiserkrone, den Zirkelstein und die Aussicht am Kohlbornstein. Anfahrt und Abfahrt erfolgten mit der Deutschen Bahn. Die Wanderung kann als Tagestour sogar von Berlin aus unternommen werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Diese Wanderung führt auf der ostelbischen Seite des Elbsandsteingebirges in das Schrammsteingebiet. Die Wanderung begann und endete am Personenaufzug in Bad Schandau. Hier gibt es auch eine Bushaltestelle. Wer von Ostrau die Wanderung beginnt, spart sich ca. 2 km. Die Schrammsteine sind ein beliebtes Wandergebiet und so ist man auf den Aussichtspunkten fast nie lange allein.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Viele meiner Wanderungen besuchen die westelbischen einzeln stehenden Steine. Diese Wanderung führt auf der ostelbischen Seite des Elbsandsteingebirges in das Schrammsteingebiet. Ausgangspunkt ist die Straßenbahnhaltestelle Lichtenhainer Wasserfall der Kirnitzschtalbahn. Die Wanderung endet in Bad Schandau (Tal).